SC Aufhausen verlängert mit Trainer Ritt

SCA und Daniel Ritt einigen sich auf weitere Zusammenarbeit in der kommenden Saison

Das Fussballjahr des SC Aufhausen beginnt mit einer positiven Nachricht: Kurz nach dem Jahreswechsel konnte Vorstand Wolfgang Brunner die vorzeitige Vertragsverlängerung von Spielertrainer Daniel Ritt bekannt geben. Ritt wird somit auch in der Spielzeit 2019/2020 die Verantwortung für die Seniorenmannschaften des SCA übernehmen. Die Verantwortlichen des Sportclubs zeigen sich über Ritts Zusage hocherfreut, da man trotz der aktuell unbefriedigenden Tabellen-Situation der 1. Mannschaft mit seiner Arbeit als Coach sehr zufrieden ist.

Unterstützt wird Daniel künftig weiterhin von Andreas „Sir“ Ortmeier, der während der Spiele der 1. Mannschaft als „Co-Trainer“ fungiert, und Harry Bichler, der das Coaching der Reservemannschaft in der zweiten Halbzeit übernimmt.

Rechtzeitig vor Beginn der Vorbereitung, die am 12. Februar mit der ersten Trainingseinheit im Freien startet, hat man beim SCA also Planungssicherheit und kann sich voll und ganz auf den Kampf um den Klassenerhalt konzentrieren. Durch die vorzeitige Vertragsverlängerung erhoffen sich die Verantwortlichen natürlich auch einen positiven Schub für die Restrückrunde, die am 24. März mit dem Heimspiel gegen den FC Gottfrieding beginnt.

Bis dahin steht den Spielern ein hartes Vorbereitungsprogramm bevor: In insgesamt 22 Trainingseinheiten und 4 Testspielen (24.2. SV Perkam (Kunstrasen Burgweinting), 2.3. TV Bad Birnbach (Heimspiel), 13.3. DJK Altenkirchen (Kunstrasen Johannesbrunn), 17.3. TSV Frontenhausen (Heimspiel)) bis zum Punktspielauftakt wollen Trainer und Mannschaft die körperlichen und spielerischen Grundlagen für ein erfolgreiches Fussballjahr legen. Höhepunkt der Vorbereitungsphase soll das 4-tägige Trainingslager vom 7. bis 10. März in Trentino (Italien) sein.